Geburt


Geburt

13. Januar 2014

 

Nach mehreren unruhigen Nächten – und zwei durchwachten Nächten wurden am Morgen des 13. Januar 2014 unsere kleinen „Highlander" geboren.

 

Cally machte ihre Sache so gut, dass ich meistens nur als „ab und an Hilfe" zuständig war.

Ich liebe diese Hündin!

 

Sie hatte die letzten Tage schwer zu tragen – umso verwunderter war ich, wie schnell diese Geburt über die Bühne ging.

Um 6:21 wurde die erste Hündin geboren    Nr. 2 kam schon 6:32 Uhr nachgefolgt….

Erste Schweißperlen auf meiner Stirn… um 7:02 Uhr kam Hündin Nr. 3….

Nun wurde es hektisch….7:15 Uhr Hündin Nr. 4, 7:23 Uhr – ich guckte lieber zweimal – endlich ein Rüde. 

Danach brauchte Cally ganz dringend eine Pause --- sie war sehr entkräftet zu diesem Zeitpunkt.

 

Um 8:05 Uhr kam die Pausenunterbrechung in Form von Hündin Nr. 5

8:17 Uhr kam die nächste hinterher, gefolgt von einer weiteren Hündin um 8:38 Uhr.

Der Pulli flog in die Ecke, man konnte kaum noch Schritt halten, die Kleinen in Empfang zu nehmen, Tücher in der Wurfkiste zu wechseln, Babies wiegen und kennzeichnen.

Um 9:09 folgte die letzte Hündin.

Danach war Cally wirklich am Ende ihrer Kräfte…. Eine Pause folgte und um 9:45 Uhr wurde unser zweiter Rüde geboren, der leider nicht mehr lebte….

Er darf nun mit unserem Scotty im Regenbogenland spielen und tollen!  Wir hätten dich gerne kennengelernt, kleiner Mann!

 

Der tote Welpe hat uns schon sehr mitgenommen und wir brauchten eine Weile, bis wir uns restlos über die muntere Bande in der Wurfkiste freuen konnten.

 

Nun kehrt langsam etwas Ruhe ein – und wir werden uns die nächsten Tage darum bemühen, uns von diesem extrem spannenden Ereignis zu erholen.

Aber auf keinen Falle werde ich es versäumen, die Fortschritte aus der Wurfkiste zu berichten.